Blog Archiv

Wir wünschen allen Patienten ein gesundes neues Jahr 2022 !

Corona-Warn-App springt auf Rot
 
Eine rote „Erhöhtes Risiko“-Meldung in der Corona-Warn-App bedeutet Folgendes: Sie sind jemanden über einen längeren Zeitraum begegnet, der später nachweislich positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Dabei handelt es sich um einen wichtigen und ernst zu nehmenden Hinweis. Dennoch wichtig: Nicht in Panik geraten und wissen, was zu tun ist. Wer die rote Meldung auf dem Smartphone sieht, sollte sich möglichst nach Hause begeben und mit dem Hausarzt, dem Ärztlichen Bereitschaftsdienst oder dem Gesundheitsamt Kontakt aufnehmen. Gut zu wissen ist auch, dass man bei einer roten Warnmeldung Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test hat.

Quelle: https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Warnung-ueber-die-Corona-App-Was-muss-ich-tun,coronawarnapp116.html

Zuzahlungsbefreiung für 2022 beantragen
 
Neues Jahr, neue Zuzahlungsbefreiung? Bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln müssen gesetzlich krankenversicherte Erwachsene eine Zuzahlung leisten – diese liegt zwischen 5 und 10 Euro pro Medikament. Allerdings können sich Patienten davon befreien lassen, wenn die Belastungsgrenze von zwei Prozent des Jahresbruttoeinkommens (bzw. ein Prozent bei chronisch Kranken) bei sämtlichen Zuzahlungen in der Gesundheitsversorgung erreicht wird. Man kann das sogar jetzt schon für das ganze Kalenderjahr 2022 tun, aber nur auf Antrag bei der eigenen Krankenkasse. Mit dem Zuzahlungsrechner auf dem Gesundheitsportal APONET können Sie Ihre persönliche Belastungsgrenze ermitteln und herausfinden, ob Sie Anspruch auf eine Befreiung haben:

Quelle: https://www.aponet.de/service/krankenkasse/zuzahlungsrechner